Menü
Silvesterreisen: Angebote & Tipps

Skiurlaub Silvester 2019, Skireisen Silvester 2019

Skiurlaub Silvester 2019: Von Kuschel-Skiresorts und feurigen Silvestersausen

Sternenklare Nächte, in denen glitzernde Bergzacken leuchten, Champagner im Schnee vor der Hütte kühlt und in der warmen Stube das Kaminfeuer knackt, das ist der Inbegriff des romantischen Skiurlaubs. Doch gerade für den Skiurlaub über Silvester 2019 lassen sich viele Wintersportorte und Bergdörfer ein buntes Unterhaltungs- und Eventprogramm einfallen, bei welchem nicht nur große Romantiker ins Schwärmen kommen, sondern auch kleine Silvestergäste so manches Schneeabenteuer in den Bergen erleben.

Doch wo liegen die schönsten Silvester-Skigebiete für Familien? Welche Silvesterevents gibt es in den Bergen? Und wo kommen Wintersportfans und Silvesterromantiker gleichermaßen auf ihre Kosten? Wir geben Ihnen Tipps. Eine besonders große Auswahl an Unterkünften bietet die Spezialisten von Snowtrex.

 

.

 

Skiurlaub für die ganze Familie

Als eines der ausgezeichneten Familienskigebiete der Alpen macht Serfaus-Fiss-Ladis von sich reden: Ausgestattet mit 3 Kinderparks, 2 Skischulen, 9 Snowboard-Anlagen und Betreuungsangeboten für alle Altersstufen bis 16 Jahre überzeugt das Tiroler Skiresort nicht nur sehr viele kleine Skifans.

Auch ihre Eltern genießen hier auf insgesamt 200 Pistenkilometern der blauen, roten und schwarzen Kategorie grandiose Abfahrten und ein angenehm abwechslungsreiches Eventangebot, welches sie mit dem Skifahren verbinden können.

Hier gibt es viele Unterkünfte, die sich teilweise auch für Skiurlaub eignen

Neben Pistenbully-Touren, Skiswinging und Sunrise-Abenteuern locken hier auch ein rasanter Ritt auf dem Serfauser Sauser, ein aussichtsreicher Flug im Fisser Flieger sowie zu Silvester romantische Fondue-Dinner, exklusive 5-Gänge-Menüs oder ausgelassene Hüttenpartys mit Fackellauf.

Aber auch im Bayerischen Wald eröffnen die Zauberteppiche, Skipisten und Rodelhänge des ArBär-Schneekinderland im Skigebiet am Großen Arber wunderbare Wintersportmöglichkeiten, die zur Silvesternacht mit einem funkelnden Höhenfeuerwerk gekrönt werden.

 

.

 

Außergewöhnliche Silvesterevents in den Bergen

Wilder Jahreswechsel am Wilden Kaiser, so heißt die Devise in den Skiorten Ellmau, Going, Scheffau und Söll, die sich an die zahlreichen Pisten der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental schmiegen. Dabei wird Geselligkeit groß geschrieben, denn in Scheffau trifft man sich zum gemeinsamen Glühweinumtrunk, in Ellmau springen Gäste und Einheimische gemeinsam durchs Feuer, in Söll lockt die musikalisch untermalte Fackelwanderung und in Going sorgen die Skilehrer der Region für ein feuriges Fackellauferlebnis zur Neujahrsnacht.

Im Skigebiet Oberstdorf im Kleinwalsertal wird auf dem Alpenball hingegen lieber bei flotter Live-Musik gemeinsam ins neue Jahr getanzt, während beim Innsbrucker Bergsilvester gleich auf mehreren Bühnen in der Altstadt der Bär steppt und auch die Kinder bei der Kindersilvestershow viel zu lachen haben.

Als außergewöhnliche Logenplätze für das grandiose Feuerwerksspektakel über dem Inntal haben sich die umliegenden Berghütten inzwischen einen Namen gemacht und warten mit individuellen Silvesterevents auf. Wer das neue Jahr lieber auf der Skipiste begrüßt, ist im Südtiroler Skigebiet Meran 2000 genau richtig.

 

.

 

So darf hier nicht nur bis 2 Uhr morgens bei Flutlicht gewedelt werden, sondern auch die Rodelhänge sind bis 24 Uhr geöffnet. Unten in der Stadt Meran beginnt hingegen schon nachmittags die ausgelassene Silvesterparty in den historischen Laubengassen.

Die romantischsten Skiresorts in Europa

Ob eine Fahrt im Pferdeschlitten durch tief verschneite Winterwälder, ein Candle-Light-Dinner mit Höhenfeuerwerk auf der Almhütte oder einfach nur die Ruhe und Stille der Winterbergwelt genießen, all das ist problemlos möglich.

Als romantisches Skigebiet lädt zum Skifahren über Silvester zum Beispiel das Lötschental im Wallis mit Wintererlebnisweg und einer Schneeschuhwanderung auf die Lauchernalp zum puren und perfekten Schneegenuss ein.

Das abgeschiedene Bergdorf Pfelders im Südtiroler Passaiertal punktet hingegen mit Winterreiten, Pferdeschlittenfahrten und Eisklettern, während die Bielerhöhe am Silvretta durch Skisafari, Winterspaziergänge zum Vermuntsee und Langlaufen auf der Eisloipe über den Silvrettasee ein romantisches Winterwonderland-Erlebnis verspricht.

 

.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de

.